Donnerstag, 12. Dezember 2019

Daimler Trucks eröffnet Prozesslernfabrik

Eröffneten die Prozesslernfabrik für Energieeffizienz im Mercedes-Benz Werk Mannheim bei einer Feierstunde: Dr. Christoph Siegel, Standortvertreter Werk Mannheim, Jutta Lischke, zuständig für Lean Management Qualifizierung bei Daimler Trucks, Kevin Bangston, Leiter Operational Management Counsel Department (kurz: OMCD). (vlnr).
Am 5. Dezember, eröffnete Daimler Trucks die Türen für die Prozesslernfabrik für Energieeffizienz im Mercedes-Benz Werk Mannheim. Die Prozesslernfabrik ist eine Schulungseinrichtung des Operational Management Counsel Department (kurz: OMCD) – der Dachorganisation für Lean Management bei Daimler.

Zur feierlichen Eröffnung waren Führungskräfte von Daimler Trucks sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft aus dem Raum Mannheim geladen. Nach kurzen Ansprachen von Dr. Christoph Siegel, Standortverantwortlicher Werk Mannheim, Kevin Bangston, Leiter OMCD, und Jutta Lischke, im OMCD zuständig für Lean Management Qualifikation, gab es einen Rundgang durch die neue Trainingseinrichtung.

Seit Dezember 2008 werden in der Prozesslernfabrik Führungskräfte und Mitarbeiter von Daimler Trucks und Daimler Buses sowie deren Lieferanten im Bereich Lean Management geschult. 2009 ergänzte das OMCD das Trainingsangebot in der Prozesslernfabrik um ein Modul zur Prozessoptimierung in administrativen Bereichen, nach demselben, aktiven Trainingsansatz. Ab 2012 bietet das OMCD jetzt als drittes Angebot die Prozesslernfabrik für Energieeffizienz an. Insgesamt wurden bis heute über 2.600 Führungskräfte und Mitarbeiter in der Prozesslernfabrik geschult.

Kevin Bangston, Leiter des OMCD, der Lean Management Organisation von Daimler Trucks, sagte in seiner Ansprache: „Nachhaltige Produkte stellen einen wichtigen wirtschaftlichen Erfolgsfaktor dar. Dazu gehört auch, dass wir diese möglichst energieeffizient herstellen. Kenntnisse dazu vermitteln wir in der neuen Prozesslernfabrik." An den einzelnen Standorten von Daimler Trucks laufen bereits zahlreiche Projekte zur Erhöhung der Energieeffizienz– mit großem Erfolg. „ Neben der Optimierung des Energieeinsatzes und der technologischen Verbesserung unserer Anlagen ist die Qualifikation von Führungskräften und Mitarbeitern ein Kernbaustein unserer Maßnahmen auf dem Weg zum nachhaltigen und energieeffizienten Unternehmen. Diesem Bedarf möchte das OMCD gerecht werden", so Kevin Bangston weiter.

Dr. Christoph Siegel, Standortverantwortlicher des Werkes Mannheim, sagte: „Im Mercedes-Benz Werk Mannheim verantworten wir mit unserer Gießerei einen Bereich mit hohem Grundverbrauch. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Energieressourcen effizient einsetzen. Die Voraussetzungen dazu bietet jetzt die Prozesslernfabrik für Energieeffizienz. Seit 2008 beweist sich die OMCD Prozesslernfabrik als hervorragendes Qualifizierungsmodell – ihre Erweiterung um das Thema Energieeffizienz ist eine richtige und wichtige Entwicklung – und gleichzeitig eine Bereicherung für unser Unternehmen und den Standort Mannheim als zentralen Wirtschaftsmotor der Region."
Eine Besonderheit der Prozesslernfabrik ist der interaktive Trainingsansatz. „Unsere Teilnehmer erlernen Lean Management Methoden und Grundlagen durch eigenes Handeln. Sie trainieren in einer realen Produktions- oder Büroumgebung und erfahren den Nutzen von stabilen Prozessen und deren Verbesserung durch dieses aktive Konzept unmittelbar", sagte Jutta Lischke, bei OMCD zuständig für Lean Management Qualifizierung. Die Teilnehmer durchlaufen in verteilten Rollen wie Produktionsleiter, Logistiker oder Produktionsmitarbeiter einen Montageprozess mit klaren Zielvorgaben und analysieren diesen anschließend gemeinsam. In mehreren Durchläufen optimieren die Teilnehmer mit Unterstützung der Trainer den Prozess dann mittels verschiedener Lean Management Methoden. Drei verschiedene Schulungsangebote stehen in der Prozesslernfabrik für Energieeffizienz künftig zur Wahl – von einer Sensibilisierung über ein Grundlagen- bis hin zu einem Vertiefungstraining. Mehr als 100 Schulungstage sind für 2012 insgesamt geplant.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok