Samstag, 24. August 2019

7. SCM-Forum 2010 - „Lean and Green“


bwi„Lean and Green" - Nachhaltige Produkte und Supply Chains als Wettbewerbsvorteil
Ressourceneffiziente Produktion und „Lean and Green" Supply Chain Management
Nachhaltigkeit als Marketing-Instrument Beiträge aus den Bereichen Produktion, Beschaffung, SCM
Donnerstag, 25. März 2010 an der ETH Zürich

Ziele und Inhalte der Tagung

Die zwei Kernfragen aus dem Gebiet der Produktion, Beschaffung und des Supply Chain Managements sind hierbei:

Ressourceneffiziente Produktion und „Lean and Green" Supply Chain Management: Wie können Schweizer Unternehmen durch schlanke Produktion und nachhaltiges Supply Chain Management entscheidende Wettbewerbsvorteile generieren?

  • Erfolgreich in der Schweiz für den Weltmarkt produzieren: Mit welchen nachhaltigen Produkt- und Produktionskonzepten können Unternehmen sich auf dem Weltmarkt durchsetzen?
  • Fabrik der Zukunft: Wie kann durch Energie- und ressourceneffiziente Anlagen und Maschinen sowie neue Produktionskonzepte der wachsende Kostendruck bewältigt werden?
  • Lean Management: Welchen Beitrag können Nachhaltige Konzepte für eine Schlanke Produktion leisten und wie können Lean-Konzepte zur Verbesserung der Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit eingesetzt werden?
  • Co2-Emissions- und Energie-Kosten: Wie begegnen erfolgreiche Schweizer Unternehmen den Herausforderungen aus den sich ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen und den steigenden Energiekosten?
  • Nachhaltigkeit in globalen Supply Chains: Wie integrieren erfolgreiche Unternehmen Umweltschutz, Energie- und Ressourceneffizienz sowie soziale Standards in ihre Produktionsund Lieferantennetzwerke?

Nachhaltigkeit als Marketing-Instrument im Investitionsgüterbereich: Wie können Schweizer Unternehmen vom steigenden Umweltbewusstsein der Kunden profitieren?

  • Kundenanforderungen: Wie begegnen technologieorientierte Unternehmen den wachsenden Anforderungen und dem steigenden Umweltbewusstsein der Kunden?
  • Energieeffizienz/Nachhaltigkeit als Marketing-Instrument: Wie kann eine nachhaltige Produktion „Lean and Green" Produkte unterstützen und glaubwürdig machen?
  • Carbon-Footprint: Welchen Einfluss hat der Carbon-Footprint auf den Geschäftserfolg?
  • Produkt-Lebenszyklus-Management: Wie können integrative Ansätze des Produkt-Lebenszyklus-Managements helfen, Kosten zu sparen?
  • After-Sales-Service: Welche nachhaltigen After-Sales-Service- Konzepte steigern den Wettbewerbsvorteil?
  • Neue Nischenmärkte und Geschäftsfelder: Wie kombiniert man international wettbewerbsfähige High-Tech-Produkte mit höchsten Qualitätsstandards und innovative Umwelttechnologien im Bereich von Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft und Brennstoffzellen?

Quelle und weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok