Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemWebmasterSiteVerification has a deprecated constructor in /mnt/web420/b1/40/52133440/htdocs/leanmagazin2015/plugins/system/webmastersiteverification/webmastersiteverification.php on line 18 Profis helfen beim Umstieg auf agile Methoden
Montag, 19. August 2019

Profis helfen beim Umstieg auf agile Methoden

agile42
Agiles Entwickeln von Produkten und das agile managen von Projekten bringen schnell ans Ziel und liefern dabei genau das Ergebnis, das den größtmöglichen geschäftlichen Nutzen hat. Damit der Umstieg auf agile Prozesse reibungslos klappt, bedarf es professioneller Unterstützung: Projekterfahrene Coaches und zertifizierte Trainer greifen Teams und Unternehmen jeder Größenordnung beim Wechsel unter die Arme - weltweit und mit maßgeschneidertem Coaching.

Agile Methoden und agiles Entwickeln von Soft- und Hardware bringen viel Flexibilität und sind schlanker als klassische Modelle. Anstatt alle Details eines Projekts im Vorfeld in Pflichtenheften zu definieren, wird beim agilen Vorgehen nur der nächste wichtige Schritt festgelegt. Die einzelnen Schritte (Sprints) dauern selten länger als zwei Wochen und bleiben damit überschaubar. Anpassungen - die bei jedem größeren Entwicklungsprojekt im Lauf der Entwicklung notwendig sind - lassen sich mit diesem empirischen Vorgehen leichter umsetzen als mit herkömmlichen Methoden wie Wasserfall oder V-Model XT.

Das haben auch Internet- und Softwarekonzerne wie Amazon, SAP oder Skype erkannt und setzen daher auf agile Entwicklung. Aber auch in sämtlichen anderen Branchen - insbesondere in behördlichen oder stark regulierten Märkten wie der Gesundheits- und Medizinsparte - macht sich agiles Vorgehen bezahlt.

Um Unternehmen und Teams den Umstieg hin zu agilen Prozessen möglichst reibungslos und praxisgerecht zu ermöglichen, bietet das in Berlin gegründete, aber auf der ganzen Welt aktive Unternehmen agile42 zielsichere Unterstützung. Zur Mannschaft gehören unter anderem sechs der weltweit knapp 50 verfügbaren CSCs (Certified Scrum Coach) und fünf der ebenfalls raren CSTs (Certified Scrum Trainer).

Aktiv ist agile42 in neun Ländern, darunter den USA, Kanada, Norwegen, Italien, Russland und Dänemark. Die weltweite Präsenz garantiert den oftmals verteilt arbeitenden Projektteams, dass die Coaches alle Beteiligten auf den gleichen Wissensstand bringen und mit den gleichen methodischen Werkzeugen vertraut machen. Für agiles Entwickeln ist Konsistenz unabdingbar.

Die qualifizierten Experten beraten Management- und Entwicklerteams jeglicher Größe mit Hilfe bewährter agiler Methoden wie Scrum, Kanban und der Agile Strategy Map und bieten genau die praxisorientierte Unterstützung an, die die jeweiligen Teams zum Bewältigen ihrer Aufgaben benötigen. Um hier zielsicher vorzugehen, ermitteln die agile42-Coaches im Vorfeld den genauen Bedarf, erstellen auf Basis der Erkenntnisse eine Strategie und vermitteln dann das zum Einsatz von agilen Methoden jeweils notwendige Wissen. Die Trainings sind dabei alles andere als graue Theorie: Neben den Grundlagen wird anhand praktischer Beispiele das agile Arbeiten geübt. Außerdem nehmen die Coaches das während der Ermittlungsphase gesammelte Feedback des Kunden auf und gehen im Rahmen des Coachings dann gezielt auf die jeweiligen Herausforderungen ein.

Im Fall des in der Softwareentwicklung weit verbreiteten Scrum vermittelt agile42 nicht nur das für die Scrum-Rollen (Product Owner (PO), Entwicklungsteam und ScrumMaster) relevante Wissen. Das Unternehmen hat auch spezielle Trainings und Workshops für das Management entwickelt. So stellt agile42 sicher, dass alle Mitarbeiter auf ihre spätere Rolle vorbereitet werden und übergreifende Synergien entstehen.

Unabdingbar für einen gelungenen Umstieg zu agilen Methoden ist das sich den Trainings anschließende Coaching. Hierbei begleiten die agile42-Experten ihre Schützlinge einige Tage im Arbeitsalltag. So lassen sich die in der Praxis auftauchenden Fragen an Ort und Stelle umfassend beantworten kann. Das Coaching stellt sicher, dass das in den Trainings vermittelte Grundlagenwissen später auch gewinnbringend im Alltag eingebracht werden kann.
Regelmäßiger interner Wissensaustausch zwischen den weltweit arbeitenden agile42-Coaches und Trainern ist die Grundlage dafür, dass das Fachwissen der Coaches stets auf neustem Stand ist und zudem die von agile42 entwickelten Prozesse in den jeweiligen Projekten vor Ort implementiert werden. Einmal wöchentlich finden interne Online-Schulungen statt, alle drei Monate treffen die Trainer zusammen.

Für agile42 endet ein Projekt nicht mit dem letzten Coachingtag: Kunden genießen eine lebenslange Unterstützung. Das heißt, dass sie sich mit ihren Fragen rund ums agile Entwickeln jederzeit nach Ende der Beratung an agile42 wenden können.

Das in Berlin gegründete Unternehmen agile42 ist spezialisiert auf Beratung und Coaching rund um agile Prozesse wie Scrum oder Kanban. Mittels eines selbst entwickelten Agile Frameworks für Manager werden auch Unternehmensverantwortliche mit den agilen Prozessen vertraut gemacht. Das weltweit präsente Team von agile42 - neben dem deutschsprachigen Raum ist das Unternehmen unter anderem in den USA, Russland, Italien und Norwegen aktiv - berät Kunden bei der Transition von herkömmlichen Methoden wie Wasserfall oder V-Model XT auf agiles Vorgehen. Das Coaching und Training durch die qualifizierten Experten ist praxisorientiert und greift gezielt die Herausforderungen der Kunden auf. Der einmalige Mix aus Einbindung aller am Projekt Beteiligten, dem fundierten Vermitteln von Wissen und dem individuellen Coaching im Arbeitsalltag garantiert den erfolgreichen Umstieg zu agilen Methoden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.