Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemWebmasterSiteVerification has a deprecated constructor in /mnt/web420/b1/40/52133440/htdocs/leanmagazin2015/plugins/system/webmastersiteverification/webmastersiteverification.php on line 18 Erfolgreicher Start in die Systemwelt von Industrie 4.0
Mittwoch, 19. Juni 2019
Materialbeschaffung

Erfolgreicher Start in die Systemwelt von Industrie 4.0

Mitte 2015 startete der Visual-Management-Experte WEIGANG seinen neuen Geschäftsbereich WEIGANG.NEO, in dem interdisziplinäre Entwicklerteams zukunftsfähige Systemlösungen für die Produktionsorganisation nach den Maßstäben von Industrie 4.0 realisieren. Eine netzwerkfähige KANBAN-Plantafel mit RFID-Technik und Datenbank-Anbindung gehört zu den ersten Produkten der neuen Unternehmenssparte. Nach der erfolgreichen Premiere zur letzten Productronica steht diese Innovation auch auf der Metav 2016 (Düsseldorf) und der Logimat 2016 (Stuttgart) im Mittelpunkt der Ausstellungsprogramme von WEIGANG.

Großes Staunen verrieten die Blicke vieler Messebesucher als WEIGANG auf der Productronica im letzten November unter der Flagge seines neuen Geschäftsbereichs WEIGANG.NEO seine erste elektronische KANBAN-Plantafel mit RFID-Anbindung vorstellte. „Das war ein sehr erfolgreicher Produktlaunch! Betriebsleiter, Produktionsplaner, Qualitätsmanager – wer immer unseren Stand besuchte, war sofort begeistert von der Industrie 4.0-Funktionalität unserer neuen netzwerkfähigen RFID-Plantafel“, berichtet Georg Jahn, der Geschäftsführende Vorstand von WEIGANG. Grund genug für den Firmenchef und das Team von WEIGANG.NEO, diese Innovation auch ins Zentrum der kommenden Messeauftritte auf der Metav (23.-27.2.16) und Logimat (8.-10.3.16) zu stellen.

Die Plantafel als 4.0-Systemmodul

Die KANBAN-Plantafel mit RFID-Technologie von WEIGANG.NEO ist die weltweit erste marktfähige ihrer Art. Zugleich ist sie der Vorreiter einer neuen Generation netzwerkfähiger Planungs- und Organisationsprodukte für die Systemwelt von Industrie 4.0. „Sie ist kein theoretisches Konstrukt, sondern eine praxistaugliche Lösung, die sich als Baustein einer modernen Fertigungsplanung sofort einsetzen lässt. Das werden wir auf der Metav und der Logimat anhand konkreter Fallbeispiele zeigen“, sagt Georg Jahn. Das auf beiden Fachmessen agierende eKANBAN-System bildet einen Order- und Bestellprozess, eine Ressourcen- und Kapazitätsplanung, ein Abweichungsmanagement sowie einen Prozess der Materialzusammenführung und -bereitstellung ab. Es ist also ein typisches Beispiel für einen Produktionsablauf, der nach KANBAN-Kriterien organisiert ist. Dabei erlauben die direkte, haptische und echtzeitfähige Visualisierung sowie die vernetzte Interaktion des neuen Plantafel-Systems von WEIGANG.NEO ein gezieltes Abweichungsmanagement und damit die Minimierung der Umlaufbestände bei gleichzeitiger Steigerung der Liefertreue und Verkürzung der Lieferzeiten.

Fachleute von WEIGANG.NEO werden auf den Messeständen auf der Metav (Halle 16/ E127) und der Logimat (Halle 5/ 5D46) alle entscheidenden Leistungsmodule der neuen Systemlösung erläutern: KANBAN-Plantafeln mit RFID-Antennen, KANBAN-Karten mit integrierten RFID-Tags, verschiedene Auto-ID-Reader, das webfähige Portal „coNEO“ sowie die Assistenzsysteme (Tablet, Smartphone etc.). „Unsere neue RFID-Plantafel ist als dezentrales Aktionsmodul eingebunden in ein umfassendes System der Produktionsorganisation 4.0, das die wichtigen Handlungsfelder der Informationsaufnahme auf der Shopfloor-Ebene und der intelligenten Prozessführung auf der Management-Ebene über mediale Interaktionswege miteinander vernetzt“, erklärt WEIGANG-Geschäftsführer Georg Jahn. Konkret heißt das zum Beispiel: Die Antennen der Plantafeln lesen die RFID-Tags der Karten aus und deren prozessrelevante Informationen werden an das eigens von WEIGANG.NEO entwickelte webfähige Portal und seine Datenbank weitergeleitet. Sämtliche Aktionen, die an den Tafeln ausgeführt werden, kann der Anwender mit den Assistenzsystemen verfolgen. So behält er alle KANBAN-Prozesse im Blick. „Der Mensch als Dirigent der Wertschöpfung bleibt bei unseren Lösungen stets im Mittelpunkt des Geschehens“, betont Jahn.

Industrie 4.0-Input aus der Forschung

Bei WEIGANG in Ebern beschäftigt man sich bereits seit geraumer Zeit mit der Entwicklung effizienter Organisationssysteme für die Produktionslogistik, die die klassische Belegorganisation mit den Möglichkeiten der Systemwelt von Industrie 4.0 kombinieren. Eng eingebunden in diese Arbeit ist Professor Dr.-Ing. Oliver Kramer, der als Spezialist für Fertigungsplanung und -steuerung sowie ERP/MES-Systeme die Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule (HS) Rosenheim leitet. Seine Überlegungen gaben viele wichtige Impulse für die Entwicklung der neuen RFID-Plantafeln von WEIGANG.NEO, die sich – an der richtigen Stelle eingesetzt und kundenspezifisch ausgelegt – als zukunftsweisendes Steuerungs- und Organisationswerkzeug für die Fertigungsleiter, Produktionsplaner und Qualitätsmanager produzierender Unternehmen erweisen können.

Über WEIGANG-Vertriebs-GmbH

Die Gründung des Familienunternehmens WEIGANG lässt sich bis auf das Jahr 1923 zurück verfolgen. Die heutige WEIGANG AG gehört zur WEIGANG-Gruppe mit den Tochterunternehmen WEIGANG-Primoris, WEIGANG-Media, Definitiv und der WEIGANG-Vertriebs-GmbH. Die Gruppe beschäftigt derzeit etwa 100 Mitarbeiter. Geschäftsführender Vorstand ist Georg Jahn.

Die WEIGANG-Gruppe zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Visual Management Systemen für die Präsentation, Organisation, Projektplanung, Auftragssteuerung, Arbeitsvorbereitung, Moderation und Terminierung in Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungsgewerbe. Das Portfolio umfasst eine einzigartige Auswahl von Organisationslösungen mit Plantafeln, Visualisierungsmodulen und Taschensystemen für Shopfloor- und Logistikprozesse. Große Bedeutung im Sortiment haben kundenspezifische Problemlösungen. Im Herbst 2015 rief das Unternehmen außerdem seinen neuen Geschäftsbereich WEIGANG.NEO ins Leben. Hier werden elektronische Produktinnovationen, netzwerkfähige Plantafeln und cyberphysische Systemlösungen zur Prozessführung und Organisation für Industrie 4.0 Anwendungen entwickelt und realisiert.

Das Unternehmen verfügt über eine hohe Fertigungstiefe und ein dichtes Vertriebsnetz. Es ist zertifiziert nach ISO 9001:2008.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.