Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemWebmasterSiteVerification has a deprecated constructor in /mnt/web420/b1/40/52133440/htdocs/leanmagazin2015/plugins/system/webmastersiteverification/webmastersiteverification.php on line 18 PWO zum zweiten Mal mit dem Automotive Lean Production Award ausgezeichnet
Mittwoch, 19. Juni 2019

PWO zum zweiten Mal mit dem Automotive Lean Production Award ausgezeichnet


Die Progress-Werk Oberkirch AG wurde am Standort Oberkirch erneut mit dem renommierten Automotive Lean Production Award in der Kategorie "Mittelstand national" ausgezeichnet. Der Preis wird von der Agamus Consult Unternehmensberatung und der führenden Fachzeitschrift AUTOMOBIL-PRODUKTION vergeben. Der Lean Production Award stellt die maßgebliche Benchmark dar, wie erfolgreich die europäische Automobilindustrie effiziente Strukturen und Prozesse eingeführt hat und permanent Verbesserungen vorantreibt.

PWO hat das Lean-Management-System 2004 am Standort Oberkirch eingeführt. Seither wurde das System auf den Konzern insgesamt ausgeweitet und werden kontinuierlich immer weitere Elemente eines Masterplans umgesetzt. Mit der aktuellen Auszeichnung wird PWO eine Umsetzung der Lean-Management-Prinzipien in allen relevanten Bereichen bestätigt. Insbesondere der Punkt Flexibilität wird als hervorragend bewertet. So wurden die sehr schlank aufgestellten Prozesse, die äußerst kurze Reaktionszeiten auf veränderte Kundenanforderungen ermöglichen, vom Evaluierungsteam besonders hervorgehoben. Zudem würdigt der Auditor von Agamus Consult, dass der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) bei PWO wirklich leidenschaftlich angewendet wird - man kann durchaus sagen, in diesem Werk in Oberkirch wird KVP förmlich geatmet.

Karl M. Schmidhuber, Vorstandsvorsitzender von PWO ist stolz auf die Auszeichnung: "Wir setzen auf Hightech und positionieren uns an der Spitze des Marktes. Permanente Prozessverbesserungen sind bei uns selbstverständlich. Es freut mich sehr, dass der Erfolg unserer fortwährenden Anstrengungen mit dieser zweiten Auszeichnung bestätigt wird. Der Standort Oberkirch ist unser Technologie- und Kompetenzzentrum - unsere anderen Standorte übernehmen die hiergelebten Prinzipien entsprechend ihren lokalen Anforderungen und nehmen damit ebenfalls eine Spitzenposition in ihren Märkten ein."

Dr. Winfried Blümel, Vorstand Produktion und Materialwirtschaft, sieht wesentliche Verbesserungen der letzten Jahre insbesondere in der konsequenten Ausweitung des Lean-Gedankens über die Produktion hinaus: "Wir arbeiten inzwischen in allen Bereichen des Standorts lean - im Werkzeugbau, in Entwicklung und Vertrieb, in der Logistik und in der Verwaltung. Damit ist uns ein weiterer Quantensprung in der Effizienz, mit der dieser Standort arbeitet, gelungen. Die Evaluierung von Agamus Consult hat zudem gezeigt, dass im Werk Oberkirch aus dem Werkzeugbau traditioneller Art ein hochmoderner und effizienter, industrieller, interner Zulieferer entwickelt wurde, der Just inTime die Werkzeuge wartet und wieder der Fertigung bereitstellt. Nur so sind kleine Losgrößen und damit einhergehendes häufiges Rüsten wirtschaftlich machbar. Für diese Leistung bedanken wir uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den Lean-Gedanken voll unterstützen und so den Erfolg erstmöglich gemacht haben."

Progress-Werk Oberkirch AG Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Lieferanten für anspruchsvolle Metallkomponenten im Bereich von Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer über 90jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.200 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und der Tschechischen Republik ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweitüber 2.000 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitzung und Lenkung" sowie "Komponenten und Systeme für Karosserie und Fahrwerk".

Die vorliegenden Serienaufträge werden in den nächsten Jahren an allen Standorten zu einem deutlichen Wachstum führen, unabhängig von einervollständigen Erholung der Märkte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.